NS2 Serie- Kupplungen und Kupplungsstecker
Material: Polypropylen

Die patentierten Kupplungen der NS2 Serie bieten tropffreie Absperrungen bei einer kompakten Größe und dies zu einem günstigen Preis. Die NS2 ist ideal, wenn das Austreten nur weniger Tropfen aus Sicherheits- oder Kostengründen oder aufgrund von Umweltschutz-Bestimmungen unzulässig ist. Diese innovativen Kupplungen sind leichtgewichtig, chemisch beständig und einfach in der Handhabung. Das Non-Spill Design der NS2-Serie verhindert Tropfenbildung, minimiert Standzeiten und erhöht die Sicherheit des Anwenders.

EIGENSCHAFTEN & VORTEILE
Eigenschaften

  • Non-Spill Design

  • Farbkodierung

  • Glasfaserverstärktes Polypropylen

Vorteile

  • Tropffreies Trennen unter Druck

  • Sofort sichtbare Unterscheidung der Medienleitungen

  • Robust, gegen viele Chemikalien beständig

AUSWAHL
EINBAUMAßE
NS4 Series Non-Spill Quick Disconnect Couplings
SPEZIFIKATIONEN
Betriebsdruck: Vakuum bis 8,3 bar (120 psi)
Betriebstemperatur: 0°C bis 71°C / 32°F bis 160°F
Durchfluss-Koeffizient: Kv~8,65 (siehe Diagramm)
Tropfenbildung: <0,10 ml pro Entkupplungsvorgang
Material:
Hauptkomponenten und Ventil: Glasfaserverstärktes Polypropylen
Entriegelungstaste: Glasfaserverstärktes Polypropylen
Ventilfeder: Edelstahl 316
Feder der Entriegelungstaste: Edelstahl 316
O-Ringe: EPDM (wahlweise FKM)
Überzug: TPV*
Farbe: Grau mit dunkelgrauem Überzug (Standardausführung) (grau mit rotem oder blauem Überzug lieferbar)
Schmiermittel: Krytox® PFPE (chemisch neutral)
Schlauch-Anschluss: Von 3,2mm bis 9,5mm ID (von 1/8" bis 3/8" ID)
*Das Material des Überzugs ist bekannt als TPV (vulkanisiertes Thermoplast). TPV ist eine Mischung aus thermoplastischem Polypropylen und voll vulkanisiertem EPDM-Gummi. Das Material ist üblicherweise chemisch beständig gegen Wasser, Säuren und Basen.
NS4 Pressure Range NS4 Water Flow
Achtung

Druck, Temperatur, Chemikalien und Arbeitsumfeld können die Leistung von Kupplungen beeinflussen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Eignung der Colder Produkte im Rahmen seiner eigenen Anwendungsbedingungen zu testen. Die Diagramme oben sind als Richtlinie zu verstehen.