PLC Serie – Kupplungen und Kupplungsstecker
Material: Acetal

Die PLC-Serie mit 1/4″ Nennweite hat sich weltweit in Tausenden von Anwendungen bewährt und bietet die umfangreichste Auswahl an Größen und Konfigurationen. Die PLC-Kupplungen werden aus thermoplastischem Acetal im Spritzgussverfahren hergestellt, sind robust und bei den meisten milden Chemikalien einsetzbar. Diese Kupplungen ermöglichen Flexibilität durch viele Konfigurationen und Anschlussvarianten und sind mit sowohl mit den Metall-Kupplungen der LC-Serie als auch mit den Polypropylen-Kupplungen der PLC12-Serie kombinierbar. Es sind auch Kupplungen lieferbar, die den Anforderungen der NSF-Norm entsprechen.

Die PLC-Serie ist wahlweise auch mit RFID-Funktionen lieferbar (Radio Frequency Identification).

EIGENSCHAFTEN & VORTEILE
Eigenschaften

  • Colder Entriegelungstaste

  • Integrierte Anschlüsse

  • „Klick“ beim Verbinden

  • Kompatibilität

Vorteile

  • Verbinden und Trennen mit einer Hand

  • Keine Leckagen, kürzere Einbaulänge, schnellere Montage

  • Gewährleistet eine sichere Verbindung

  • Kombinierbar mit Kupplungen der Serien LC und PLC12

AUSWAHL
EINBAUMAßE
PLC Series Quick Disconnect Couplings
SPEZIFIKATIONEN
Betriebsdruck: Vakuum bis 8,3 bar (120 psi)
Betriebstemperatur: -40°C bis 82°C / -40°F bis 180°F
Durchfluss-Koeffizient: Kv ~ 43,2 (siehe Diagramm)
Material:
Hauptkomponenten und Ventil: Acetal
Entriegelungstaste: Edelstahl
Ventilfeder: Edelstahl 316
Feder der Entriegelungstaste und Stift: Edelstahl
O-Ringe: Buna-N
Farbe: Naturweiss, andere lieferbar
Schlauch-Anschluss: Von 6,4mm bis 9,5mm ID (von 1/4" bis 3/8" ID)
JG® Schlauch-Spezifikationen:
Schlauch-Toleranzen: 6,4mm AD, +0,00mm/-0,01mm
9,5mm AD, +0,00mm/-0,01mm
Schlauchtypen Kunststoffschlauch: Polyethylen, Nylon, Polyurethan
Für weiche oder dünnwandige Schläuche mit JG Anschlüssen werden Schlauchverstärkungen empfohlen.
Metallschlauch: Messing, Kupfer und Baustahl
Colder PLC Pressure RangePLC Water Flow PLC Air Flow Air Flow, 100 psig Inlet Pressure
Achtung

Druck, Temperatur, Chemikalien und Arbeitsumfeld können die Leistung von Kupplungen beeinflussen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Eignung der Colder Produkte im Rahmen seiner eigenen Anwendungsbedingungen zu testen. Die Diagramme oben sind als Richtlinie zu verstehen.